Search
  • joytranslation

Wie man eine/n professionelle/n Übersetzer/in beauftragt

Du überlegst dir gerade, eine/n professionelle/n Übersetzer/in zu beauftragen? Dann hast du bestimmt auf Google nach den Suchbegriffen "[Sprache] Übersetzer" oder "bester Übersetzungsservice" geschaut und daher hunderte Ergebnisse aufgerufen.



Aber du stellst dir stetig die Frage: Wie weiß ich, ob diese Person der/die passende Übersetzer/in ist?


Kein Stress! Da ich deine Zweifel gut verstehe, habe ich persönlich diese Liste erstellt, die du beachten solltest, wenn du nach einer/m Übersetzer/in suchst.

1. Ist die/der Übersetzer/in ein/e Muttersprachler/in der Zielsprache? Dies ist eine der wichtigsten Fragen bei der Suchen nach einer/m professionellen Übersetzer/in. Egal welches Sprachpaar, ein/e gute/r Übersetzer/in soll nur in ihre/seine Muttersprache übersetzen. Es gibt leider zahlreiche Hobbyübersetzer/innen, die ihre Sprachfähigkeiten überschätzen (besonders im Englischen). Diese Angeboten sollte man aus dem Weg gehen, da sie hochwahrscheinlich keine guten Ergebnisse hervorbringen werden.

2. Hat die/der potenzielle Übersetzer/in ein Bachelor- oder Masterabschluss im Fach Übersetzung/Translation? Wie in anderen Branchen, soll ein/e professionelle/r Übersetzer/in den notwendigen Hintergrund und Fachkenntnisse besitzen.

3. Was soll ich machen, wenn die/der Übersetzer/in kein Übersetzungszertifikat oder -abschluss hat? Eigentlich kann man auch eine/n gute/n Übersetzer/in finden, die/der keinen Übersetzungsabschluss hat. Wichtig ist hier, dass die Person die entsprechenden Erfahrungen und Fachkenntnisse aufweist. Wenn jemand über 20 Jahre Erfahrung hat und ihre/seine Übersetzungsqualität nachweisen kann, dann kann auch diese Person für deine Übersetzung geeignet sein.

4. Wie unter drittens bereits erwähnt, soll die/der Übersetzer/in den entsprechenden Fachhintergrund haben. Wenn du deine deutsche Website ins Englische übersetzen lassen möchtest, muss die/der Übersetzer/in u.a. über Kenntnisse von SEOs, dem Marketingbereich, und dem amerikanischen, britischen oder australischen Markt verfügen.

5. Der Preis ist nicht unbedingt der entscheidende Unterschied zwischen einer schlechten und guten Übersetzung. Recherchiere die Durchschnittspreise deines Sprachpaars. Oftmals bekommst du, wofür du bezahlst. Wenn du gar nicht sicher bist, sollst du die/den Übersetzer/in anfragen. Es wäre eine Gelegenheit für dich, sie/ihn ein bisschen kennenzulernen.

0 views0 comments

The Joy of Translation LLC

Address

3800 American Blvd. West, Suite 1500 #300-030
Bloomington, MN 55431

Email

thejoyoftranslation@gmail.com

  • LinkedIn

©2020 by The Joy of Translation LLC